Gekatzbuckelt!

Ein Abend voller Musik und Literatur, gewidmet dem 201. Todestag des Katers Murr

   

Dienstag, 29.11.2022, 19:00 Uhr
 
Alle Welt hält inne anlässlich der zweihundertsten Wiederkehr des Ablebens E.T.A. Hoffmanns. Doch wie steht es mit dem Angedenken an seinen treuen Wegbegleiter, seine Muse im Pelz, seinen geliebten Hausgenossen, den überaus begabten und gebildeten Kater Murr?
Erleben Sie eine Würdigung dieses vortrefflichen Jünglings, der am 29. November 1821 viel zu früh das irdische Haarkleid mit dem Fell der Seligkeit vertauschte.
 
Eine musikalisch-literarische Katzbuckelei mit 

Beate Roux (Musik) 

und Andreas Ulich (Text) 


Im Saal der Stadtbücherei Bamberg, Obere Königstr. 4a

Veranstalter: Stadtbücherei Bamberg (Stadtbücherei)

Kontakt: 0951-98119-12 ; [email protected]

Karten: EUR 12 / EUR 10

E.T.A. HOFFMANN – FANTASIESTÜCKE

MIT ANDREAS ULICH UND DEM TRIO CON VARIAZIONI

   

Samstag, 12.11.2022, 19:30 Uhr

   

2022 jährt sich der Todestag des Universalkünstlers E.T.A. Hoffmann zum 200. Mal. Hoffmann war Jurist, Autor, Zeichner und Komponist zugleich.
Die Kulturagentur Rhön-Grabfeld nimmt dies zum Anlass, in einer musikalisch-literarischen Soiree sowohl Hoffmanns Texte durch den Schauspieler Andreas Ulich, als auch seine Musik durch das Trio con Variazioni zu präsentieren.
 
Im Konzertsaal des Klosters Wechterswinkel
VVK: 15/10 € | AK: 18/13 € | Schüler 5 €

   

Kloster Wechterswinkel / Kunst und Kultur
Um den Bau 6 / 97654 Bastheim / OT Wechterswinkel 


 www.kloster-wechterswinkel-kultur.de
 Telefon 09773 897262 


 Online-Ticketshop
 tickets.rhoen-grabfeld.de 

Modest Mussorgsky – Bilder einer Ausstellung

Katarzyna Myćka Marimba Quartet
Sprecher: Andreas Ulich

Arrangement Peter Klemke
Text: Jürgen Glocker 


Klänge, Farben, Fantasie!
Der Klavierzyklus »Bilder einer Ausstellung« des russischen Komponisten Modest Mussorgsky entstand 1874 und ist das wohl bekannteste Beispiel für Programmmusik: Ein imaginärer Rundgang aus zehn Stücken, die zehn verschiedene Gemälde musikalisch erlebbar machen, verbunden durch eine rondoartig wiederkehrende Promenade – der Gang des Besuchers von Bild zu Bild.

Jedes Gemälde eine spannende Geschichte: Auch für Kinder ein Erlebnis! Speziell für sie haben wir das Werk arrangiert, mit zwei Marimbas und einem Sprecher. Die Musikbearbeitung stammt von Peter Klemke, die Texte von Jürgen Glocker. Mussorgsky selbst nimmt als Erzähler unsere jungen Zuhörer mit auf die musikalische Entdeckungsreise.
Marimba-Klänge erwecken die Bilder zum Leben: zwitschernde Küken, den Trubel spielender Kinder im Park oder majestätische Bässe am Großen Tor von Kiew. So viele Farben! So viel, was passiert in Kopf und Herz! Unser Programm macht es leicht, ein junges Publikum für großartige Musik und das Instrument Marimba zu begeistern.
 

19. Juli 2022 – Nürnberg
Kulturwerkstatt Auf AEG – großer Saal, 9.00 und 10.30 Uhr

20. Juli 2022 – Bamberg
Kulturfabrik, 9.00 und 11.00 Uhr

Kontakt und Reservierung: [email protected]
Ansprechpartner: Slawomir Mścisz


Sonntag, 21.8.2022, 16 Uhr

Schloss Weißenbrunn · Schlossstraße 2 · 96106 Ebern-Weißenbrunn

 

Ratze-Fatze-Rüdiger - eine kleine Ratte mit Pfiff

Eine musikalische Erzählung für Kinder und auch für Erwachsene

An den Schnurrhaaren herbeigezogen von Eduard Resatsch (Musik) und Andreas Ulich (Text)


Trio Colorit
Nadine Resatsch, Solo Englisch Horn/Konzerthausorchester Berlin: Oboe
Eduard Resatsch, Cellist/Bamberger Symphoniker: Cello & Komposition
Andreas Ulich, Schauspieler & Autor: Erzähler & Text

Empfohlen für Kinder ab dem Vorschulalter und auch Erwachsene
 

Eine kleine Ratte mit Pfiff

Klassische Musik, live von Oboe und Cello gespielt, in Verbindung mit einer spannend erzählten Geschichte über Mut und Freundschaft. Die Kinder erfahren, wie wichtig es ist mutig zu sein, nicht aufzugeben und sich auf seine Freunde verlassen zu können.

Rüdiger, die kleine, Oboe spielende Ratte, findet endlich eine Wohnhöhle. Allerdings liegt diese mitten in einer Konzerthalle, direkt unter dem Podest des Dirigenten. Damit Rüdiger dort wohnen bleiben kann und auch im Orchester mitspielen darf, muss er sich als Musiker beweisen – zusammen mit vielen großen Menschen. Oboe spielen kann er gut, aber wird er den Mut aufbringen, der für einen musikalischen Wettstreit mit dem Meister-Cellisten des Orchesters nötig ist?

Konzert: 16 Euro, erm. 8 Euro

Tickets bekommen Sie hier:

Freitag, 26. August 2022, 19 Uhr

Kreislers poetischer Musiksalon 

E.T.A. Hoffmann-Festival 

Alon Sariel, Mandoline · Viacheslav Shelepov, Fortepiano · Javier Aguilar Bruno, Violine · Verena Spies, Violoncello · Andreas Ulich, Sprecher 


Schloss Weißenbrunn · Schlossstraße 2 · 96106 Ebern-Weißenbrunn

Mit E.T.A. Hoffmann von Klassik zu Romantik

»Wie ist doch die Musik so etwas höchst Wunderbares, wie wenig vermag der Mensch ihre tiefen Geheimnisse zu ergründen.« Und doch ist es genau das, wonach das Kammerensemble um den Mandolinisten Alon Sariel und den Sprecher Andreas Ulich bei dieser romantischen Soiree strebt.

Ein Salon-Musik-Abend der ganz besonderen Art. Mit Werken von Ludwig van Beethoven, E.T.A. Hoffmann, Johann Nepomuk Hummel, W.A. Mozart und anderen.

Der israelische Musiker Alon Sariel spielt ein auf der Konzertbühne eher selten zu hörendes Instrument: Er hat sich auf historische Mandoline spezialisiert und ist damit weltweit sehr erfolgreich unterwegs. Begleitet wird er von dem Hammerflügelspezialisten Viacheslav Shelepov, der auf zwei verschiedenen originalen Flügeln der Musikakademie aus der Zeit E.T.A. Hoffmanns spielt.

Samstag, 27. August 2022, 19 Uhr

Die Purpurnelke und die Nachtigall 

E.T.A. Hoffmann-Festival 

Alon Sariel, historische Mandoline · Javier Aguilar Bruno, Violine · Francesca Venturi Ferriolo, Viola · Verena Spies, Cello · Andreas Ulich, Sprecher

Schloss Weißenbrunn · Schlossstraße 2 · 96106 Ebern-Weißenbrunn

Ein Abend voll Musik und Poesie in E.T.A. Hoffmanns Zaubergarten

Der Mandolinist Alon Sariel und sein Ensemble lassen gemeinsam mit dem Sprecher Andreas Ulich Klänge und Worte aus E.T.A. Hoffmanns Zeit die Flügel entfalten, auf dass sie sich aus dem Garten hoch empor erheben über Schloss, Berg und Tal.

Konzert: 28 Euro, erm. 18 Euro